Kleines FAQ zur Corona App

by

Wir haben hier versucht, die häufigsten Fragen zur Corona-App einfach zu beantworten. Was die App tut, ist eigentlich nicht besonders kompliziert.

Sie sammelt wesentlich weniger Informationen, als es Facebook, Instagramm, Whatsapp und Deine Dating-App tun. Vor allem verkauft sie Deine Daten nicht an irgendwelche Firmen weiter.

Wer erfährt, wo ich mich befinde?

Niemand! Die App sammelt nur die Zufallscodes anderer Handys, aber nicht den Ort, an dem Du warst und all das bleibt auf deinem Handy. Wenn Du Dich
im Fall eines positiven COVID19 Tests dazu entscheidest, andere
zu warnen, lädt Dein Handy die Zufallscodes, die es in der letzten Zeit gesendet hat, auf einen Server hoch, damit andere Apps ihre empfangenen Zufallscodes damit vergleichen können. Auch hier gibt es keine Aufzeichnung über Orte.

Wird mein Handy unterstützt?

Kommt auf Betriebssystem und Handy an. Lade die App einfach runter und probiere sie aus.

Wo gibt es die App?

Im Google-Play Store, im Apple App-Store und auf spicologne.de

Ich habe keine Flatrate!

Die deutschen Mobilfunkbe- treiber berechnen nichts für die Daten, die die App verbraucht, um nachzusehen, ob sich einer der gesammelten Zufallscodes als positiv getestet gemeldet hat.

Ich komme nicht aus Deutschland, kann ich die App trotzdem nutzen?

In der deutschen App kann man bisher nur Testergebnisse aus Deutschland zurückmelden. Aber wenn Du die deutsche App instal- liert hast, wirst Du gewarnt, falls das jemand tut und Dein Handy seine Zufallscodes gesammelt hat.

Wie genau ist die App?

Dass die App Dich warnt, bedeutet nur, dass Du Dich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit angesteckt haben könntest, aber nicht, dass Du Dich angesteckt haben musst.