Die Geschichte von der Kette

by

COVID19 ist ein bisschen so gemein wie HIV oder Geschlechtskrankheiten:

Wenn Du infiziert bist, merkst Du es oft erstmal eine Weile nicht, aber Du kannst es schon weitergeben.

Am Anfang sind die Symptome leicht zu übersehen, aber gerade am Anfang ist COVID19 besonders ansteckend. Du erinnerst Dich, mit wem Du in der Kiste warst, aber Du erinnerst Dich nicht daran, wer mit Dir im Bus saß oder in der gleichen Kneipe war.

Jemand steckt Dich an und Du die nächste Person. Diese zu Hause die Familie. Die Kinder beim Spielen ihre Freunde. Diese und so weiter ... Wenn die erste Person bemerkt, dass sie COVID19 hat, vergehen Tage und in der Zwischenzeit konnte das Virus weiterwandern.

Diese Ketten können wir unterbrechen:

• wenn wir uns nicht anstecken (Masken, Hände waschen, Abstand halten, Kontakte einschränken, draußen ficken 😆)
• wenn wir uns gegenseitig schnell informieren, wenn wir infiziert sind (hier hilft die App)
• wenn wir ein paar Tage zu Hause bleiben, falls wir glauben, infiziert sein zu können.

Es ist eigentlich ganz simpel: Wir müssen nur ein bisschen aufmerksam sein und ein bisschen schneller reagieren, und die Weiterverbreitung des Virus wird gestoppt.